Exklusives Portal für unsere Kunden und Partner

Einloggen

Anfrage für Zugang

Blog
logo
logo
countries flags

Enterprise Risiko Management

Unter Enterprise Risiko Management (unternehmensweites Risikomanagement) versteht man eine Geschäftsstrategie, die sich aus Plänen, Prozessen und Kontrollen zusammensetzt, mit deren Hilfe Risiken identifiziert, die Risikoexposition gemildert und die Auswirkungen von Risiken minimiert werden sollen. Außerdem soll diese dabei helfen, sich auf tatsächlich eintretende Risiken vorzubereiten. Das Enterprise Risk Management betrifft alle Bereiche einer Organisation - vom Vertrieb über den Betrieb bis hin zu Marketing, Wettbewerbern, Vorschriften, Kunden und - natürlich - finanziellen Verlusten und Cashflow.


Ziel des Enterprise Risk Management ist es, Risiken zu identifizieren und entsprechende Vorkehrungen zu treffen, um das Unternehmen vor nachteiligen Auswirkungen zu schützen. Das Enterprise Risk Management beinhaltet in der Regel eine Prozess zur Risikoidentifizierung, die Beurteilung der Eintrittswahrscheinlichkeit des Risikos, den Auswirkungsgrad, die Antwortstrategie und dann eine entsprechende Planung, um sicherzustellen, dass das Risiko vermieden werden kann. 

 

Einige Risiken, wie z. B. Naturkatastrophen, können über eine Versicherung verwaltet werden. Doch es bestehen auch Risiken, die mit der Supply Chain, dem Cashflow, Mitarbeitern und großen Datenmengen (Big Data) einhergehen. Das Enterprise Risk Management führt oftmals zu Gesprächen über die Datenintegrität und internen Kontrollen, womit wieder der Bogen zum Sarbanes-Oxley Act und anderen Regulierungsmaßnahmen geschlagen wird, die sicherstellen sollen, dass Unternehmen Risiken genau überwachen und verwalten, damit sich externe Anspruchsgruppen der Risiken bewusst sind, die ihren Interessen entgegenstehen.


ENTDECKEN SIE DIE CCH TAGETIK PERFORMANCE MANAGEMENT SOFTWARE FÜR

Disclosure Und Compliance